Bilanz ist: Definition, Funktion, Form und Beispiele

Bilanz ist

Die Bilanz ist Teil des Abschlusses eines Unternehmens, der in einer Rechnungsperiode erstellt wurde und die Finanzlage zum Ende der Periode anzeigt .

Der Begriff Bilanz ist möglicherweise denjenigen von Ihnen bekannt, die sich in der Welt des Rechnungswesens befinden.

Die Bilanz ist ein wichtiger Bestandteil des Jahresabschlusses eines Unternehmens, der Informationen zu Vermögenswerten, Verbindlichkeiten und Eigenkapital zum Ende des Rechnungszeitraums des Unternehmens enthält.

Dieser Bericht muss von einer Geschäftseinheit oder einem Unternehmen erstellt werden, da er als Leitfaden für die Entscheidung über Geschäftsentscheidungen dient.

Verständnis der Bilanz nach verschiedenen Quellen

  • Bilanz basierend auf Buchhaltungskenntnissen

    Eine Bilanz oder Bilanz ist Teil des Abschlusses eines Unternehmens, der während eines Rechnungszeitraums erstellt wurde und die Finanzlage des Unternehmens am Ende dieses Zeitraums anzeigt.

  • Laut Munawir

    Die Bilanz ist ein Bericht, der die wirtschaftlichen Ressourcen eines Unternehmens oder von Vermögenswerten, Verbindlichkeiten oder Schulden sowie die Rechte von Firmeninhabern darstellt, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in das Kapital des Unternehmens oder des Eigentümers eingebettet sind.

  • Laut James C Van Harne

    Eine Bilanz ist eine Zusammenfassung der Finanzlage des Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt, aus der die Bilanzsumme zuzüglich der Verbindlichkeiten zuzüglich des gesamten Eigenkapitals hervorgeht.

Die Elemente in der Bilanz

1. Vermögenswert / Eigentum

Vermögenswerte / Vermögenswerte sind Vermögenswerte, die einer Geschäftseinheit gehören, in Form von Bargeld, Forderungen, Grundstücken, Maschinen usw.

Die Arten von Vermögenswerten sind in drei Arten unterteilt:

  • Umlaufvermögen
  • Anlagevermögen
  • Immaterielle Vermögenswerte.

2. Verbindlichkeiten / Schulden

Verbindlichkeiten / Schulden sind die Verpflichtungen des Unternehmens gegenüber anderen Parteien, die kurz- oder langfristig bezahlt werden müssen.

Lesen Sie auch: Empfohlene beste Weizenmehlmarken

Die Verbindlichkeiten können in zwei Bereiche unterteilt werden, nämlich kurzfristige Verbindlichkeiten und langfristige Verbindlichkeiten.

3. Eigenkapital

Kapital oder Eigenkapital sind Geld oder Güter, die als Grundlage für die Ausführung von Arbeiten dienen.

Das Eigenkapital ist die Differenz zwischen Aktiva und Passiva und wird daher häufig als Nettovermögen bezeichnet.

Finanz Wägeparameter

Die Bilanzfunktion besteht hauptsächlich darin, die finanzielle Gesundheit des Unternehmens zu beurteilen, zukünftige Cashflows zu prognostizieren und die Liquidität und finanzielle Flexibilität des Unternehmens zu analysieren.

Darüber hinaus funktioniert die Bilanz wie folgt:

  • Ein Tool zur regelmäßigen Analyse von Änderungen der Finanzlage eines Unternehmens von Jahr zu Jahr.

    Aus der Bilanz können wir (das Unternehmen) herausfinden, wie sich die Entwicklung des Unternehmens aus seiner finanziellen Situation ergibt.

  • Ein Instrument zur Analyse der Liquidität (die Fähigkeit des Unternehmens, Schulden in liquiden oder liquiden Mitteln zurückzuzahlen).

    Eine Geschäftseinheit, damit bekannt ist, dass ein Unternehmen in der Lage ist, seine Verpflichtungen mit liquiden Mitteln zu erfüllen.

  • Ein Tool zur Analyse der Fähigkeit eines Unternehmens, kurzfristige Schulden vor Fälligkeit abzuzahlen.

    Die Bilanz ist sehr wichtig, um festzustellen, ob das Unternehmen in der Lage ist, seine kurzfristigen Schulden zu begleichen, indem es seine Vermögenswerte betrachtet und mit seinen Verbindlichkeiten oder Verbindlichkeiten vergleicht.

Formen des finanziellen Gleichgewichts

Bei der Darstellung von Abschlüssen hat die Bilanz zwei Darstellungsformen, nämlich die Form Stafel (Bericht) und Skontro (Konto).

1. Form von Skontro (Konto)

Die Bilanz in Form von Skontro zeigt zweiseitige oder Nebenkonten.

Auf der rechten Seite befindet sich die Haftungskomponente, die Kapital und Verbindlichkeiten enthält. Auf der linken Seite befinden sich Vermögenswerte, dh alle Konten, die als Vermögenswerte klassifiziert sind.

Beispiel einer Skontro-Formularbilanz

Bilanz ist

3. Form des Personals (Bericht)

Die Bilanz der Stafel-Formulare wird nacheinander ausgehend von Vermögenswerten, Verbindlichkeiten und Kapital erstellt.

Die Mitarbeiterform hat eine längliche Form und ist für Unternehmen mit mehreren Konten geeignet.

Lesen Sie auch: Steuerfunktionen sind: Funktionen und Typen [FULL]

Beispiel einer Bilanzform Stafel

Bilanz ist